Meine Lieblingspodcasts für reisende Yogis

Podcast Reise Yoga

Ich liebe es, mich auch unterwegs weiterbilden zu können. Das muss kein teurer Kurs sein. Meistens reichen mir Podcasts, um neue Einblicke in Themen zu erlangen und neue Anstöße zu bekommen. Gerade auf langen Transitstrecken brauche ich nach einer gewissen Zeit dann doch etwas mehr Input als Stille oder Musik. In den vielen Monaten meiner Weltreise und auch jetzt in meinem Alltag in Neuseeland habe ich daher so einigen Menschen zugehört. Wenn du deinen Reisealltag jetzt auch noch ein bisschen inspirierender gestalten möchtest, dann hör doch mal in meine Lieblingspodcasts für reisende Yogis rein.

Lieblingspodcasts für reisende Yogis: Get Wet Soon

Surfen und Yoga sind für viele Reisende die perfekte Ergänzung im Alltag unterwegs. Ich persönlich bin mit dem Surfen noch nicht ganz warm geworden. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Wie die beiden Lebensarten zusammenpassen, erfährst du bei Thomas’ Podcast in Geschichten von und mit Menschen, die für ihr Leben oft einen anderen Ansatz gewählt haben, als die Mehrheit. Thomas selbst verbindet nicht nur in seinem Podcast, sondern auch als Yogalehrer und Surfer beide Leidenschaften. Auch wenn mich Surfen noch nicht so ganz überzeugen konnte, höre ich immer wieder gespannt zu, wenn es um Bretter und das Leben zwischen den Wellen geht. Warum? Kann ich dir gar nicht so ganz genau sagen, aber hör‘ unbedingt einmal rein, vielleicht erwischt es dich ja auch.

Lieblingspodcasts für reisende Yogis: Laut und Glücklich

‘Laut und Glücklich’ ist nicht nur der Titel des Podcasts, den Marina und Alexandra gemeinsam betreiben, sondern auch der Name ihrer Agentur, ihres Blogs und ihres Shops. Doch die beiden sind nicht nur Geschäftspartnerinnen, sondern auch Freundinnen. Und genau das hört man den Folgen auch an. Ich persönlich liebe alle Folgen zu den Themen Reisen, Aufbruch und Karriere. Aber du findest noch viel mehr spannende Inhalte von Meditation über Weiblichkeit bis hin zum Thema Trauer.

Lieblingspodcasts für reisende Yogis: ÜberFrauen

Die Reisegeschichten von Anika verfolge ich schon seit Jahren auf ihrem Blog anidenkt. Und neben all den Reisen an spannende Destinationen hat sie es in den vergangenen Jahren sogar geschafft, noch ein ganzes Buch zu veröffentlichen. In ihrem Podcast unterhält sie sich regelmäßig mit faszinierenden Frauen über alle möglichen Lebensbereiche. Von Finanzen über Reisen bis hin zu Yoga waren schon diverse Folgen dabei, von denen ich nicht genug bekommen konnte. Doch nicht nur Anikas Interviewpartner bewegen mich immer wieder zum Einschalten, sondern auch die Autorin selbst. Mit ihrem oft anderen Blick auf die Dinge und ihrer extrem angenehmen Stimme ist sie für mich eine perfekte Hörbegleitung unterwegs.

Lieblingspodcasts für reisende Yogis: Proud to be Sensibelchen

Marias diverse Onlineaktivitäten (vom Reiseblog zur Fotografin und immer wieder Autorin) verfolge ich seit drei Jahren. Sie hat einen unheimlich spannenden Lebensweg in ihren Zwanzigern hingelegt. Aktueller Endpunkt ihrer Reise ist Proud to be Sensibelchen. Eine Website, auf der du herausfinden kannst, ob auch du hochsensibel bist und wie du am besten damit umgehen kannst. In ihrem Podcast, von dem fast wöchentlich eine neue Folge erscheint, behandelt Maria spannende Themen aus ihrer eigenen Gefühlswelt, hat abwechslungsreiche und inspirierende Gäste und gibt mir immer wieder Anstöße für ein bewussteres Leben (auch unterwegs).

Lieblingspodcasts für reisende Yogis: Silence and Flow

Auf den Podcast von Verena und Wolfgang bin ich tatsächlich durch ihr Interview bei Proud to be Sensibelchen aufmerksam geworden. Die beiden sind gerade für drei Monate durch Südostasien gereist und teilen sowohl aus dieser Zeit als auch aus ihrem Alltag in Deutschland viele spannende Erkenntnisse. Gerade in turbulenten Situationen (zB in einem indischen Zug) finde ich es unheimlich beruhigend, mir den Podcast der beiden auf die Ohren zu legen. Egal, um was es gerade geht, irgendwie schaffen sie es immer wieder, eine ganz besonders entspannte und ruhige Stimmung zu erschaffen. Und ganz nebenbei lernst du so einiges zu den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Beziehungen.

Lieblingspodcasts für reisende Yogis: A Mindful Mess

Vor vielen Jahren, als Fashion Blogs noch zu meinem täglichen Konsumverhalten gehörten, da bin ich immer mal wieder auf den Blog von Madeleine gestoßen. Dann hat sich ihre Internetpräsenz in eine gerade für Modeblogs ziemlich ungewohnte Richtung entwickelt. Sie setzte immer mehr auf Nachhaltigkeit, wurde Veganerin und machte ihre persönliche Weiterentwicklung auch öffentlich. Statt Zuspruch hatte sie jedoch vermehrt mit Vorwürfen und unangemessener Kritik zu kämpfen. Daher ging sie 2017 einen radikalen Schritt, löschte ihren Blog und betreibt nun den Podcast ‚A Mindful Mess‘. Darüber habe ich sie tatsächlich wiederentdeckt und verpasse seither kaum eine Folge. Und ihre Erfahrungen aus dem Yoga Teacher Training in Bali waren dann auch der Anstoß für meine eigenen nächsten Schritte.

Das waren meine Lieblingspodcasts für reisende Yogis. Ich hoffe, damit hast du nun die Ohren für die nächste Zugfahrt voll. Welche Podcasts hörst du gerne? Kannst du meinen Hörradius erweitern?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.